Hervorgehoben

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Sekundarschule Engelskirchen. Wir hoffen, dass Sie einige interessante Informationen und Neuigkeiten auf dieser Seite finden und wünschen Ihnen viel Spaß beim Herumstöbern.

Diese Seite ist momentan im Aufbau, daher stehen noch nicht alle Inhalte zur Verfügung.

„Es geht eine ewige Schönheit durch die ganze Welt“

Der Biologe Gero Karthaus, unser Bürgermeister, zitiert den großen Dichter Rainer Maria Rilke, um in seinem Buch „Oberbergische Lebensräume“ auf die Flora und Fauna des Oberbergischen Landes aufmerksam zu machen. Sein Anliegen ist es „jeden Einzelnen zu motivieren, die Natur vor seiner Haustür kennenzulernen und sich für ihren Schutz einzusetzen“.

Schüler der Sekundarschule Engelskirchen und ihr Lehrer Herr Warkentin wurden motiviert und stellten Vogelfutterhäuschen her, damit unsere heimische Vogelwelt nicht nur gut über den Winter kommt, sondern auch ein Beitrag zum Erhalt und Schutz der Oberbergischen Lebensräume geleistet wird.

Mobilität in der Gemeinde

Auch die Sekundarschule unterstützt das Mobilitätskonzept der Gemeinde Engelskirchen. In einem ersten Schritt nahmen Schüler*innen der Sekundarschule an einem Kunstprojekt zur Mobilität in der Gemeinde teil. Den ganzen Artikel zu diesem Projekt finden Sie bei OberbergAktuell.

Informationen zum Mobilitätskonzept der Gemeinde Engelskirchen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde.

Ein Beitrag für die Umwelt

Im Rahmen des Methodentags zog die Klasse 8b der Sekundarschule Engelskirchen los, um in Ründeroth Müll zu sammeln. Ziel der Aktion war es, als Jugendliche ein Zeichen gegen Umweltverschmutzung zu setzen und unseren Mitmenschen in der Region zu helfen. Mit Greifzangen, Handschuhen und Müllbeuteln bewaffnet zogen wir los, um diese gemeinnützige Arbeit zu verrichten und einen positiven Beitrag für die Umwelt zu leisten.
Das Ergebnis war zufriedenstellend.

Adventliche Stimmung beim Weihnachtsbasar

Am 07. Dezember lud die Sekundarschule alle Viertklässlerinnen und Viertklässler sowie deren Eltern und alle Interessierten zum jährlichen Tag der offenen Tür ein. Dieser fand in diesem Jahr als Weihnachtsbasar statt, für den Schülerinnen und Schüler mit ihren LehrerInnen einige Verkaufsstände aufgebaut hatten, um allerhand Selbstgemachtes zu verkaufen. Von Kerzen, über Seifen, selbstgenähten Scrunchies oder Lesezeichen, bis hin zur zum Ort der Schule passenden Engelsfabrik wurde eine große Vielfalt angeboten.

Neben tollen Verkaufsständen durfte das leibliche Wohl natürlich nicht zu kurz kommen. So wurden in der Cafeteria, die der 8. Jahrgang bewirtete, Waffeln gebacken und Kaffee und Kinderpunsch ausgeschenkt. Neuner und Zehner grillten Würstchen auf dem Hof.

Außerdem hatten sich einige Klassen Mitmachaktionen ausgedacht. Die Gäste und unsere Schülerinnen und Schüler konnten ihre Geschicklichkeit beim „heißen Draht“ testen oder beim Dosenwerfen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. Auch handwerkliche Geschicke konnten beim Erstellen von Schlüsselanhängern gezeigt werden.

Nach der Begrüßung der Gäste durch die Schulleiterin Frau Lengen-Mertel kam es zu einem besonderen Highlight. Der Scheck mit dem im Sommer erlaufenen Spendenbetrag des traditionellen Sponsorenlaufs in Höhe von 2064 Euro wurde an den Verein Lichtbrücke e.V. übergeben. Der Verein unterstützt Menschen in Bangladesch und sorgt beispielsweise dafür, dass die Menschen dort sauberes Trinkwasser erhalten.

Es folgte ein buntes Bühnenprogramm, durch das die Schülersprecher Angelina und Danilo führten, bei dem sich die Verkehrshelfer, die Streitschlichter oder die Sporthelfer vorstellten. Auch der Kurs des Jahrgangs 7 aus dem Fach Darstellen und Gestalten trug zu dem unterhaltsamen Programm bei, indem sie sich zu laut schallender Musik wie Roboter über die Bühne bewegten.

Wie in den vergangenen Jahren fanden auch wieder einige von Schülerinnen und Schülern geleitete Führungen durch das Schulgebäude statt, bei denen sich interessierte Gäste ein Bild vom Gebäude der Sekundarschule machen und einen Einblick in die Atmosphäre erhalten konnten.

All diese Aktionen sorgten dafür, dass die Sekundarschule ein buntes und abwechslungsreiches Schulfest in vorweihnachtlicher Atmosphäre feierte.

Hier finden sie den Beitrag von Oberberg-aktuell zum Tag der offenen Tür.

Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs

Auch in diesem Jahr nahmen unsere 6. Klassen wieder am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teil. Im Rahmen des Deutschunterrichts präsentierten zunächst alle Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse ein selbst ausgewähltes Jugendbuch, lasen daraus vor und bestimmten die besten Vorleser und Vorleserinnen der Klasse.

Am Mittwoch, dem 11. Dezember, wurde es dann noch einmal richtig spannend: Die Klassensieger und Klassensiegerinnen traten gegeneinander in der Aula an. Nachdem sie einen Ausschnitt aus ihrem eigenen Buch vorgelesen hatten, bekamen sie einen unbekannten Text vorgelegt, den sie ebenfalls vorlasen.

Nachdem sich die Jury intensiv beraten hatte, stand das Ergebnis fest:
Unsere diesjährige Schulsiegerin ist Mae Guy aus der Klasse 6a.
Mae wird nun am Kreisentscheid teilnehmen, dafür drücken wir ihr ganz fest die Daumen!

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es einen Buchpreis und kräftigen Applaus.


v.l.: Manuel Stracke, Maurice Selinger, Mae Guy, Alisha Hamidi