Herbstcup 2021 – Unsere Schule in Torlaune

 

Der traditionelle Herbstcup fand am Donnerstag, den 8.10.2021, nach einem Jahr Zwangspause endlich wieder statt. Das Konzept des von unseren Schülerinnen und Schülern sehnlichst erwarteten Fußballturniers musste „aus aktuellem Anlass“ zwar etwas überarbeitet werden, aber das tat der fußballbegeisterten Stimmung keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, die Verlegung der schulinternen Fußballwettkämpfe von der Sporthalle auf den Ründerother Fußballplatz sorgte für ein authentisches Fußballgefühl: Große Tore, grüner (Kunst-)Rasen, (Kunst-)Lederball und frische Luft… Auch die Fangesänge der Zuschauer zur Anfeuerung der eigenen Klasse sorgten für Stadionatmosphäre und spornten unsere Spielerinnen und Spieler zu Höchstleistungen an. Dabei stand der Fair-Play-Gedanke stets im Vordergrund. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Zuschauern für den gelungenen Herbstcup und gratulieren den Klassen 6a, 8a und 9b für die Turniersiege in ihren jeweiligen Wettkampfklassen.

Fußball-Kreismeisterschaften unserer Jungen in Engelskirchen und Ründeroth

 

Endlich wieder Fußball! Das dachten sich viele unserer fußballbegeisterten Jungen der Jahrgänge 5 bis 10. Unsere Jüngeren machten den Anfang am 29. September 2021, konnten sich aber gegen das Aggertal-Gymnasium und das Nümbrechter Gymnasium nicht durchsetzen. Am 5. Oktober 2021 versuchten unsere Älteren, die 1. Runde zu überstehen. Nach dem Sieg im ersten Spiel gegen die Auswahl des Nümbrechter Gymnasiums flammte die Hoffnung auf den Gruppensieg kurz auf. Aber auch hier hatte das ATG im zweiten und letzten Spiel des Tages etwas dagegen und verwies unsere tapfer und fair kämpfenden Jungen auf den zweiten Platz. Wir freuen uns schon auf die nächste Chance im Schuljahr 2022/2023.

Es geht wieder los – Ausbildung unserer Verkehrshelfer

 

Seit einigen Jahren bereits bildet die Polizei an unserer Sekundarschule Schülerinnen und Schüler zu Verkehrshelfern aus. Ein großer Gewinn für das ganze Schulzentrum Walbach, leben, lernen und arbeiten mit uns doch unter einem Dach, gleichsam Tür an Tür, auch die „Kleinen“ der GGS-Ründeroth. Da sind Themen wie Rücksichtnahme, gegenseitige Achtung, Kooperationsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein aktueller denn je.

Als es jetzt wieder hieß „Soziale Verantwortung“ für die Mitschülerinnen und Mitschüler des gesamten Schulzentrums zu übernehmen, begaben sich zahlreiche Freiwillige unserer Schule in die kompakte und intensive Ausbildung durch die Polizeibeamten Michaela Laduch und Uwe Petsching.

„Da mach ich mit!“

Vermittelt wurden dann Grundlagen der Verkehrssicherheit wie beispielsweise die besondere Bedeutung des Paragraphen 1 der Straßenverkehrsordnung oder eine intensive Regel- und Verkehrszeichenkunde, ebenso gehört die Berechnung des Anhalteweges und das Einschätzen der Geschwindigkeit von Fahrzeugen zum Unterrichtsinhalt. Viel Freude machten dann die praktischen Übungen an den nicht ungefährlichen Stellen des Schulweges.

Unser Anspruch:
Unfälle vermeiden, den Mitschülerinnen und Mitschülern einen sicheren Schulweg ermöglichen.

Nach der Ausbildung begleiten unsere Verkehrshelferinnen und Verkehrshelfer die beiden Lehrer Josef Gerwing und Nikolaos Mourmouris.

Erste Ernte – Unsere Streuobstwiese trägt Früchte

 

„Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
Die schönsten Früchte ab von jedem Baum.“

So beschrieb Friedrich Hebbel in seinem „Herbstlied“ den herbstlichen Naturzustand. Ähnlich erlebten ihn 40 Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule auf ihrer Streuobstwiese. Zum ersten Mal in der Geschichte der Schule und der Region kamen sie mit ihren Lehrern zusammen, um die verführerisch roten und grünen Paradiesfrüchte von Bäumen zu Pflücken bzw. sie von der Erde aufzusammeln. Ausgestattet mit professionellem Erntewerkzeug, viel Humor und Elan stürzten sie sich in die diesjährige Ernte auf der Bellingrother Streuobstwiese, die seit einem Jahr von der Sekundarschule betreut und bewirtschaftet wird (nähere Informationen zum Projekt folgen in Kürze auf unserer Homepage und in der lokalen Presse).

Bei blauem Himmel und angenehmen spätsommerlichen Temperaturen arbeiteten die eifrigen Erntehelfer in kleinen Teams. Planen auslegen, mit Schüttelstangen, Seilen und Teleskoppflückern die Äste gefühlvoll schütteln, oder mit Hilfe von Leitern auf die Bäume klettern und die reifen Früchte runterschütteln – danach die Früchte auflesen und in große Kaffeesäcke packen…. Dies sind nur einige von zahlreichen Tätigkeiten, die unsere Schülerinnen und Schüler auf der Streuobstwiese verrichten durften.

In knapp 4 Stunden sammelten sie ca. 500 kg Äpfel, die anschließend zu einer befreundeten Fruchtsaftkelterei gebracht wurden. Aus ihnen wird ein natürlicher Apfelsaft entstehen, der in Flaschen mit eigens entworfenem Etikett abgefüllt wird. Er soll zuerst in der Schule in den Pausen sowie an Schulfesten durch die schuleigene Firma „Büro-Metik“ verkauft werden.

Summa summarum: Es war ein schöner Tag, mit viel Arbeit, deren Ergebnisse in Form des Saftes und der Früchte zu sehen sein wird und der unsere Schule in eine neue und moderne (Unterrichts-)Zeit eingeleitet hat…. Mehr dazu erfahrt ihr/erfahren Sie bald……

Euer/Ihr Obstwiesenteam

Juniorwahl 2021: Sekundarschule Engelskirchen ist wieder mit dabei!

 

In der vergangenen Woche gaben an der Sekundarschule Engelskirchen insgesamt 129 Schüler*innen im Rahmen der Juniorwahl ihre Stimme ab.

Bei der Juniorwahl geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. In den letzten Wochen stand das Thema „Demokratie und Wahlen“ auf dem Stundenplan und nun ging es – wie bei der „echten“ Bundestagswahl am 26. September 2021 – für die Schüler*innen mit Wahlbenachrichtigung und Ausweis in das Wahllokal.

Die Wahlhelfer*innen, die Wählerverzeichnisse angelegt haben und später die Stimmen auszählen, übernehmen aktiv Verantwortung und sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Wahl.

So begrüßten die Wahlhelfer*innen die Wähler*innen am Eingang des Wahlraumes und erklärten den Ablauf.

In den Wahlkabinen konnten die Schüler*innen anschließend geheim wählen und die Stimmzettel in die Wahlurne werfen.

Bereits seit 2017 beteiligt sich die Sekundarschule Engelskirchen an der Juniorwahl und hat das Projekt fest in ihr Projektangebot aufgenommen.

Das Gesamtergebnis der Juniorwahl wurde am Wahlsonntag, den 26. September 2021 um 18:00 Uhr auf http://www.juniorwahl.de veröffentlicht.

Hintergrund Juniorwahl
Die Juniorwahl zur Bundestagswahl wird gefördert durch den Deutschen Bundestag, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Bundeszentrale für politische Bildung.
Seit 1999 wird die Juniorwahl als „best-practice-Projekt“ zur politischen Bildung bundesweit zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen durchgeführt. Seither haben sich schon mehr als 3 Millionen Jugendliche beteiligt, wodurch die Juniorwahl zu den größten Schulprojekten in Deutschland zählt.

  • Bundesweit über 4.500 Schulen beteiligt
  • Bundesweit größtes Schulprojekt
  • Projekt steigert nachweislich Wahlbeteiligung