Volleyball am Aggerstrand

Nach langer Zeit konnte dieses Jahr wieder das allseits beliebte Volleyballturnier der Jahrgänge 9 und 10 stattfinden. Als Location hierfür diente der Aggerstrand in der Nähe der Schule und dessen integriertes Beachvolleyballfeld. Die Atmosphäre war sehr harmonisch und alle Spieler waren sehr ambiotioniert und motiviert als Sieger hervorzugehen, da der diesjährige „Preis“ ein finales Spiel gegen das Lehrerteam mitsamt Schulleitung war.
Letztendlich ging die 10e als Gewinner und durfte diesen „Preis“ entgegennehmen.
In diesem finalen Spiel gegen das Lehrerteam ging kein eindeutiger Sieger hervor, da beide Parteien jeweils einen Satz gewannen.

Es war ein echt toller und gelungener Tag mit guter Atmosphäre, der hoffentlich wiederholt werden kann.
(Text und Fotos stammen vom 10er Jahrgang)

Mit neuen Tischen zu mehr Flexibilität im Unterricht

 

Der Differenzierungsraum B 2.2 wurde mit neuen Schwingstühlen in sechs verschiedenen Farben und modernen Fünfecktischen ausgestattet. Die vielseitigen Fünfecktische sind für alle Lern- und Arbeitsformen geeignet, ob Einzel-, Gruppenarbeit oder Diskussionsrunden. Durch einfaches Umstellen ist ein dynamisches Lernen leicht möglich. Die ersten Schülerinnen und Schüler durften die neuen Stühle und Tische bereits ausprobieren und waren ausgesprochen begeistert.

Schüleraussagen: „Das Sitzen auf den Schwingstühlen ist viel angenehmer und besser für den Rücken.“

„Die Tische können schnell und leicht umgestellt werden. Wir wollen diese Stühle und Tische auch für unseren Klassenraum.“

Ein großes Dankeschön geht an den Förderverein, der die tollen Tische und Stühle finanziert hat.

Ein Wandbild entsteht

Schulgestaltung ist nie abgeschlossen…

Dies stellte Frau Lengen-Mertel gemeinsam mit interessierten, ambitionierten und künstlerisch sehr begabten Schülerinnen und Schülern sowie den Kunstlehrerinnen (Frau Damm, Frau Kausemann, Frau Shamekhi) unserer Schule fest. Katharina erklärte sich nach Anfrage sofort bereit die Planung des „Wandbild-Projektes“ in ihre Hände zu nehmen, unterstützt von Lara und Sara (alle Klasse 10e). Da wir uns in einem Schulzentrum befinden, wurden auch Ideen aus der Grundschule gesammelt und teilweise eingepfllegt.

Am Wochenende entstanden nach vollendeten Vorarbeiten die ersten Pinselstriche.
Anbei die ersten Impressionen.

 

Bunt statt blau

 

Auch in diesem Jahr wurden junge Künstler*innen aus der Jahrgangsstufe 8 kreativ und nehmen mit ihren Plakaten am Kunstwettbewerb „bunt statt blau“ teil. Unter dem Motto „Kunst statt Komasaufen“ engagierten sich Ina (8b), Felix (8a) und Johanna (8b) (v.l.) außerunterrichtlich und gestalteten Plakate, die klare Botschaften gegen das gefährliche Rauschtrinken senden.

Die Kampagne der DAK richtet sich gegen den exzessiven Alkoholkonsum und lädt Jugendliche deutschlandweit dazu ein, mit ihren Plakaten auf die Gefahren des Alkoholmissbrauchs aufmerksam zu machen.

Unser Insektenhotel wird aufgestellt

 

Die 6a hatte im Herbst in der Schule ein Insektenhotel mit der AggerEnergie und dem VSB gebaut.

Am 29.04.22 sind wir zum Aufbauen zur Rodter Linde gefahren. Als wir angekommen sind, wurde uns die Wasserversorgung dort erklärt. Dann durften wir uns aussuchen, ob wir helfen das Insektenhotel aufzubauen oder eine Blumenwiese auszusäen.

O-Töne zum Tag:
„Hurra, Hurra, ein Traum wird für die 6a wahr.“
„Super sinnvolle Sache – sehr nachhaltig.“
„Eine ganz tolle Aktion für die Bienen – damit die Bienen das ganze Jahr etwas haben.“
(von Laurena, Aheen, Lisa, Sevin und Lara)

Spende für die Ukraine

Unser Beitrag für die Kriegsflüchtlinge und -vertriebene aus und in der Ukraine  

Nachdem die Invasion der Ukraine seitens ihres östlichen Nachbars begonnen hatte und die ersten vor dem Krieg, Zerstörung und Tod fliehenden Menschen die Grenzen der Europäischen Union und Deutschlands passierten, beschlossen unsere Schülerinnen und Schüler samt Kollegium eine Unterstützungsaktion der hier in Engelskirchen ankommenden Ukrainer und für die in ihrer Heimat Hinterbliebenen zu starten.  

Nach kürzer Überlegung war uns klar, dass durch eine gezielte Geld-Spendenaktion den Bedürftigen am besten geholfen werden kann. Innerhalb von zwei Wochen sammelten unsere Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium 1500,- € innerhalb unserer Schule ein.  

Die Schülersprecherin Alina und der engagierte Schüler Johann überreichten das gesammelte Geld Herrn Christian Stiefelhagen von der Flüchtlingshilfe Engelskirchen, der das gespendete Geld zielgerichtet einsetzen wird.