Mobilität in der Gemeinde

Auch die Sekundarschule unterstützt das Mobilitätskonzept der Gemeinde Engelskirchen. In einem ersten Schritt nahmen Schüler*innen der Sekundarschule an einem Kunstprojekt zur Mobilität in der Gemeinde teil. Den ganzen Artikel zu diesem Projekt finden Sie bei OberbergAktuell.

Informationen zum Mobilitätskonzept der Gemeinde Engelskirchen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde.

Adventliche Stimmung beim Weihnachtsbasar

Am 07. Dezember lud die Sekundarschule alle Viertklässlerinnen und Viertklässler sowie deren Eltern und alle Interessierten zum jährlichen Tag der offenen Tür ein. Dieser fand in diesem Jahr als Weihnachtsbasar statt, für den Schülerinnen und Schüler mit ihren LehrerInnen einige Verkaufsstände aufgebaut hatten, um allerhand Selbstgemachtes zu verkaufen. Von Kerzen, über Seifen, selbstgenähten Scrunchies oder Lesezeichen, bis hin zur zum Ort der Schule passenden Engelsfabrik wurde eine große Vielfalt angeboten.

Neben tollen Verkaufsständen durfte das leibliche Wohl natürlich nicht zu kurz kommen. So wurden in der Cafeteria, die der 8. Jahrgang bewirtete, Waffeln gebacken und Kaffee und Kinderpunsch ausgeschenkt. Neuner und Zehner grillten Würstchen auf dem Hof.

Außerdem hatten sich einige Klassen Mitmachaktionen ausgedacht. Die Gäste und unsere Schülerinnen und Schüler konnten ihre Geschicklichkeit beim „heißen Draht“ testen oder beim Dosenwerfen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. Auch handwerkliche Geschicke konnten beim Erstellen von Schlüsselanhängern gezeigt werden.

Nach der Begrüßung der Gäste durch die Schulleiterin Frau Lengen-Mertel kam es zu einem besonderen Highlight. Der Scheck mit dem im Sommer erlaufenen Spendenbetrag des traditionellen Sponsorenlaufs in Höhe von 2064 Euro wurde an den Verein Lichtbrücke e.V. übergeben. Der Verein unterstützt Menschen in Bangladesch und sorgt beispielsweise dafür, dass die Menschen dort sauberes Trinkwasser erhalten.

Es folgte ein buntes Bühnenprogramm, durch das die Schülersprecher Angelina und Danilo führten, bei dem sich die Verkehrshelfer, die Streitschlichter oder die Sporthelfer vorstellten. Auch der Kurs des Jahrgangs 7 aus dem Fach Darstellen und Gestalten trug zu dem unterhaltsamen Programm bei, indem sie sich zu laut schallender Musik wie Roboter über die Bühne bewegten.

Wie in den vergangenen Jahren fanden auch wieder einige von Schülerinnen und Schülern geleitete Führungen durch das Schulgebäude statt, bei denen sich interessierte Gäste ein Bild vom Gebäude der Sekundarschule machen und einen Einblick in die Atmosphäre erhalten konnten.

All diese Aktionen sorgten dafür, dass die Sekundarschule ein buntes und abwechslungsreiches Schulfest in vorweihnachtlicher Atmosphäre feierte.

Hier finden sie den Beitrag von Oberberg-aktuell zum Tag der offenen Tür.

Erste Sekundarschule in Oberberg mit Berufswahlsiegel – Berufliche Praxiserfahrungen werden großgeschrieben

Sekundarschule Engelskirchen erhält erstmalig das Berufswahlsiegel

Unsere Schule hat zum ersten Mal das Siegel für exzellente Berufs- und Studienorientierung des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten. Dieses Siegel wird in Oberberg seit 2009 an Schulen verliehen, die ihre Schülerinnen und Schüler gezielt bei der beruflichen Orientierung unterstützen.

Um das Siegel zu erhalten, besuchte eine Kommission die Sekundarschule Engelskirchen einen Tag lang, um Einblicke in den Unterricht zu erhalten. Außerdem wurden Lehrer, Eltern und ehemalige Schüler, die derzeit ihre berufliche Ausbildung absolvieren, von der Kommission interviewt, um authentische Erfahrungsberichte über die Berufsorientierungsmaßnahmen an der Sekundarschule Engelskirchen zu geben.

Die Kommission setzt sich aus Vertretern der regionalen Wirtschaft und Vertretern des Schulamtes (KAOA) zusammen. Auch für die Wirtschaftsvertreter ergibt sich aus der Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft ein Mehrwert, da viele Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die ansässigen Betriebe erhalten. Dies sieht auch Bürgermeister Dr. Karthaus so, der es sich nicht nehmen lies, zur Einweihung des Berufswahlsiegels zu erscheinen und allen Beteiligten gratulierte. Er bezeichnet die Vorbereitung auf die Ausbildung als große Stärke der Sekundarschule und erwähnte lobend die KURS-Partnerschaften, die in den letzten Jahren geschlossen wurden. Diese Partnerschaften ermöglichen es den Betrieben im Unterricht integriert zu werden und die Schülerinnen und Schüler erhalten die Chance, die Betriebe zu besuchen.

Die Schulleiterin Frau Lengen-Mertel sieht die Zertifizierung als Belohnung für die gute Arbeit im Bereich der Praxiserfahrungen, die federführend von der Didaktischen Leitung Frau Langenbeck-Bruhn und den Koordinatoren für Berufsorientierung Herrn Warkentin und Herrn Mourmouris geleitet wird.

Bei der Verleihung des Siegels im Juli wurde das Praktikum im Jahrgang 9 und dessen Ablauf von Dennis Kuhn (jetzt 10c) in einer anschaulichen Präsentation vorgestellt.

Die Zertifizierung mit dem Berufswahlsiegel ist bis zum Jahr 2021 gültig.

Wir sind stolz, dass unsere Schule dieses Siegel erhalten konnte!

Bundesweiter Vorlesetag 2019

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule am bundesweiten Vorlesetag teil.

Am 15.11. fanden sich in den großen Pausen in der Bücherei, im Ruheraum und in einigen Klassenräumen viele Schülerinnen und Schüler ein, um Auszügen aus lustigen, spannenden und packenden Kinder- und Jugendromanen zu lauschen. Aufmerksam folgten sie den Geschichten, die stimmungsvoll und mitreißend vorgelesen wurden.

Wie bereits im letzten Jahr, lasen nicht nur Lehrerinnen und Lehrer vor, sondern auch einige Schülerinnen und Schüler, die die Aufgabe der Lesepaten übernommen haben. Die Lesepaten lesen jedoch nicht nur am Vorlesetag vor, sie lesen auch regelmäßig mit und für ihre MitschülerInnen in den Mittagspausen.

SchülerInnen und LehrerInnen waren begeistert von der tollen Stimmung während des Vorlesens und freuen sich auf den Vorlesetag 2020!