Sommerferien

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und Erziehungsberechtigten schöne und erholsame Ferien! Genießt die Zeit!

Wiederbeginn des Unterrichts ist am Mittwoch, 28.08.2019
Die Jahrgänge 6 – 10 versammeln sich um 7:45 Uhr in der Mensa.
Der Jahrgang 5 versammelt sich um 8:30 Uhr in der Mensa.

In der ersten Woche endet der Unterricht nach der 6. Stunde (13.10 Uhr).

Mit Konfetti und Tanz in die neue Schule

 

Ein buntes Programm, vorbereitet und gestaltet von den jetzigen Klassen 5 und 6, hieß die neuen Schülerinnen und Schüler der zukünftigen Klasse 5 herzlich willkommen an unserer Schule.

Frau Lengen-Mertel begrüßte die Gäste und gab den neuen 5ern viele gute Wünsche mit auf ihren Weg hier an der Schule. Dazu packte sie symbolisch kleine Gegenstände in eine Schultüte – kleine Figuren, die für die neuen Mitschüler und Lehrer stehen, ein Haus, das das neue Schulgebäude symbolisiert, in dem die neuen Schülerinnen und Schüler bald lernen und sich hoffentlich schnell wohlfühlen werden. Aber auch einen kleinen Ball, der Zeichen für die wohlverdienten Pausen im Ruheraum, auf dem Schulhof oder im Spieleraum sein soll. Auch Stolpersteine werden den neuen Schülerinnen und Schülern begegnen, Unterstützung bei Problemen wird es von Lehrern, Mitschülern und Eltern geben.

Darauf folgte ein abwechslungsreiches Programm mit Tänzen, viel Konfetti, einem Rap und der Darstellung einer „typischen Pause“, die pantomimisch von einigen Schülerinnen und Schülern des Darstellen und Gestalten-Kurses des sechsten Jahrgangs präsentiert wurde. Unsere neuen Schülerinnen und Schüler erhielten direkt einen Einblick in unseren Schulalltag, denn die Klasse 5a hatte FAQs (Frequently Asked Questions), also häufig gestellte Fragen und die passenden Antworten vorbereitet.

Danach wurde es endlich spannend – die neuen Klassenlehrerteams stellten sich vor und riefen ihre neuen Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a und 5b auf. In diesem Zuge wurde auch direkt das erste Klassenfoto gemacht.

Während des ersten Kennenlernens der neuen Mitschüler und Klassenlehrer im zukünftigen Klassenraum, konnten die Eltern bei leckerem Kaffee und Kuchen, der von der Elternschaft der jetzigen Klassen 5 vorbereitet wurde, sich ebenfalls untereinander kennenlernen und austauschen.

Sowohl die Kinder als auch die Eltern konnten nach einem gelungenen Nachmittag zufrieden und voller Vorfreude auf das neue Schuljahr in die Sommerferien starten, bis wir uns am 28.08.2019  in der Mensa wiedersehen.

Windeln wechseln, füttern und schlaflose Nächte

Babybedenkzeit? Was ist denn das?

Wir, Mary, Lisa, Hannah, Alina, Ilayda, Filiz, Anja, Nathalie und Dilek aus dem Jahrgang 9 konnten an diesem Projekt teilnehmen, um einen Einblick in das Leben einer Mutter zu bekommen.

Dafür bekamen wir Puppen, die wie ein reales Baby programmiert waren, das heißt sie haben geweint, wenn sie essen oder gewickelt werden wollten oder auch einfach nur in den Arm genommen werden wollten. Die „Realcare Babys“ haben wir mithilfe eines Chips, welchen wir die gesamte Woche durchgehend an unserem Arm befestigt haben mussten, versorgt. Der Chip musste jedes Mal, wenn das Baby angefangen hat zu Weinen an den Bauch, die Brust oder den Rücken gehalten werden, damit der Computer weiß, dass wir uns auch wirklich um das Baby kümmern.

An unserem ersten Tag wurden wir durch die Kursleiterin eingewiesen und uns alles rund um das Baby erklärt. Als auch Frau Bätzel, die das Projekt betreute, dazu kam, haben wir unsere Babys bekommen uns ihnen erst einmal anvertraut, haben versucht sie zu füttern, ihnen die Windeln zu wechseln und sie auch umzuziehen.

Am Dienstag haben wir alle miteinander über unsere letzte Nacht geredet, da diese Erfahrung mit einem Baby im Bett natürlich sehr ungewöhnlich war, wodurch auch viele von uns unausgeschlafen kamen. Während wir uns austauschten, hatten wir die Möglichkeit, dass Radio Berg unser Gespräch für einen Radiobericht aufnimmt. Außerdem wurden unsere Puppen ausgelesen, um zu sehen, ob wir uns auch gut um die Babys gekümmert haben.

Am Mittwoch hatten wie die Gelegenheit, Babypuppen zu sehen, die wie Babys aussahen, die mit einem Alkohol- oder auch Drogenentzug auf die Welt gekommen sind. Außerdem setzten wir Rauschbrillen auf, durch die man alles so verschwommen sah, wie es eine betrunkene Person tun würde. Mit diesen Brillen versuchten wir halbwegs geradeaus zu unseren Babys zu laufen und ihnen mal das Fläschchen zu geben oder ihnen die Windeln zu wechseln. Das war ziemlich schwierig!

Am Donnerstag kam ein Mann von der Schwangerschaftsberatungsstelle, um mit uns ein wenig über die Kosten während und nach der Schwangerschaft zu reden.

An unserem letzten Tag haben wir alle zusammen gefrühstückt, uns das letzte Mal ausgetauscht, das letzte Mal die Babys ausgelesen und anschließend die Babys abgegeben.

Insgesamt war es eine sehr interessante und gewinnbringende Erfahrung, die wir durch die Teilnahme an dem Projekt machen durften, obwohl wir alle nach den Nächten mit wenig Schlaf sehr müde und erschöpft waren.

 

Dilek Duman & Mary Jane Wohlgemuth (9c)

Achtung, fertig, los!

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien fand erneut der Sponsorenlauf unserer Schule, der alle zwei Jahre ausgetragen wird, statt. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 bündelten zum Schuljahresende nochmal all ihre Kräfte und gaben alles, um möglichst viele Runden und somit einen möglichst hohen Spendenbetrag zu erreichen. Ein Gesamtergebnis der gelaufenen Runden und des Spendenbetrages wird nach den Sommerferien erwartet.
Die meisten Runden im Durchgang der Klassen 5 bis 7 erreichte Mikka Fischer aus der 7c, er lief beeindruckende 16 Runden. Die Position des Spitzenreiters bei den Klassen 8 und 9 teilten sich gleich vier Schüler: Lasse Fischer (8a), Lennox Sträßer (8b) und Luca Knurra (8c) liefen jeweils 14 Runden.
Der erlaufene Betrag kommt zu 50% dem Verein „Lichtbrücke e.V.“ zu Gute, die zweite Hälfte erhält der Förderverein unserer Schule, der von diesem Geld neue Anschaffungen für Unterrichtsprojekte und Pausenangebote tätigen kann. Der Scheck mit der entsprechenden Summe wird den Vereinen im Rahmen des Tages der offenen Tür im Dezember überreicht.
Alle Lehrerinnen und Lehrer bedanken sich bei den Schülerinnen und Schülern, dass sie über sich hinausgewachsen und viele Runden gelaufen sind – ihr seid super!
Außerdem danken wir allen Sponsoren, die bereit waren, unsere SchülerInnen und somit auch die „Lichtbrücke“ und den Förderverein zu unterstützen.

Kooperation zwischen Sekundarschule Engelskirchen und smb Müller Betten

Zum ersten Mal waren alle Schüler und Schülerinnen des Jahrganges 9 der Sekundarschule Engelskirchen für eine Betriebsbesichtigung bei smb Müller Betten in Loope. Nach der Begrüßung durch den Landrat Herrn Hagt,  die Geschäftsführerin Frau Becher und den Personalchef Herrn Dr. Thiel ging es los.

Die Schüler und Schülerinnen durchliefen in verschiedenen Gruppen alle Abteilungen (Lager, Versand, Verwaltung, kaufmännische Abteilung usw.). Alle betreuende Mitarbeiter waren kompetent, sehr freundlich und konnten alle Fragen der Kinder beantworten. Besonders die fast gleichaltrigen Auszubildenden waren besonders gefragte Ansprechpartner.

Zum Abschluss fanden einige Bewerbungsgespräche mit dem Personalchef statt.

Eine sehr gelungene Veranstaltung und  ein weiterer Meilenstein auf dem Weg der Berufsorientierung.

Wandertag Schwimmbad (entfällt)

Aufgrund der Wetterverhältnisse entfällt der Besuch des Freibads. Alle Schülerinnen und Schüler erscheinen bitte zum Unterrichtsbeginn um 9.00 Uhr in der Schule. Der Unterricht endet wie geplant um 13.10 Uhr.