Weiterhin Distanzlernen für die Jahrgänge 5-9

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

in der Pressekonferenz  unserer Ministerin Gebauer wurde angekündigt, dass die Schulen in NRW im Wechselmodell zum Präsenzunterricht ab dem 19.4.21 zurückkehren. Voraussetzung ist allerdings eine Inzidenz von unter 200 in den Landkreisen und kreisfreien Städten.                                                                              Die Pressemitteilung zum Nachlesen hier

Im OBK liegen wir aber derzeit bei einer Inzidenz von 208; nach Auskunft des Gesundheitsamtes ist in den nächsten Tagen nicht damit zu rechnen, dass die Inzidenz sinken wird. Deshalb spricht sich der Krisenstab des Oberbergischen Kreises für eine weitere Aussetzung des Präsenzunterrichts aus. Konkret bedeutet das:                       Es soll Distanzunterricht in allen Schulformen und Stufen stattfinden. Ausgenommen werden sollen weiterhin die Abschlussklassen der allgemeinbildenden Schulen.             Daher wird ab Montag, 19.4 für zwei weitere Wochen unterrichtet wie wie bisher. 

Die Allgemeinverfügung des OBK finden Sie hier

Dies bedeutet für uns:

Klasse 10: Unterricht in der Schule nach Plan bis 13.10 Uhr, danach Distanzlernaufgaben für den Nachmittagsunterricht. Vor dem Unterricht findet an zwei Schultagen der bereits mit euch erprobte – verpflichtende Selbsttest – zum Eigen-und Fremdschutz – statt.

Klassen 5-9: Distanzunterricht nach Plan.

Verweigerung der Selbsttests:  

Eltern, die mit einer Testung ihres Kindes in der Schule nicht einverstanden sind, steht die Möglichkeit offen, der Schule alternativ einen negativen Bürgertest des Kindes vorzulegen, der nicht länger als 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, einen Anspruch auf Distanzunterricht gibt es für die Tage des Präsenzunterrichts nicht“

Vorsichtige Vorausschau:

Die Allgemeinverfügung des OBK endet am 2.5. 2021. Informationen zum möglichen Wechselunterricht ab dem 3.Mai finden Sie dann hier!

Herzliche Grüße

Claudia Lengen-Mertel, Schulleiterin

Unterricht nach den Osterferien …

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

erneute Rückkehr zum Distanzlernen für die Klassen 5-9

 

Wie wir aus der Schulmail von gestern Abend  erfahren haben, unterrichten wir in der kommenden Woche von Montag, 12.04.  bis Freitag 16.04.  nur die Abschlussklassen im Präsenzunterricht. Das bedeutet, nur die Abschlussklassen dürfen in die Schule kommen. Für alle anderen Jahrgänge ist die Schule nach wie vor geschlossen.

Die Information des Schulministeriums finden Sie und ihr hier.

Klasse 10: Unterricht in der Schule nach Plan bis 13.10 Uhr, danach Distanzlernaufgaben für den Nachmittagsunterricht. Vor dem Unterricht findet an zwei Schultagen der bereits mit euch erprobte – jetzt aber verpflichtende Selbsttest – zum Eigen-und Fremdschutz – statt.

Klassen 5-9: Distanzunterricht nach Plan.

IPads: Die iPads können wieder am Montag und Dienstag ab 8 Uhr abgeholt werden. Wer ein Leihgerät mit grüner Schutzhülle hatte, muss bitte mit Eltern für eine weitere Unterschrift vorbeikommen.                                                                                      Rückfragen zu iPads an gr@walbach.onmicrosoft.com.

Selbsttests:  finden verpflichtend zweimal pro Woche statt.

Laut Schulmail besteht  „ab der kommenden Woche eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. Hierzu hat die Landesregierung alle notwendigen Maßnahmen getroffen.
Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.“

Vorsichtige Vorausschau:

Ab dem 19.04.2021 soll wieder Präsenzunterricht für bestimmte Jahrgänge stattfinden (siehe Eintrag 26.3. – hier finden Sie und ihr die Jahrgänge und ihre Unterrichtstage).

Weitere Informationen dann hier!

Herzliche Grüße

Claudia Lengen-Mertel, Schulleiterin

Geplanter Wechselunterricht nach den Osterferien

Bild

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler

aufgrund des derzeit absehbaren Infektionsgeschehens wird es nach den Osterferien keinen Regelbetrieb mit vollständigem Präsenzunterricht in den Schulen geben.

Sofern es die Lage zulässt, soll der Schulbetrieb bis einschließlich zum 23. April 2021 daher in Form eines Wechselunterrichts stattfinden. Die aktuelle Allgemeinverfügung des OBK gilt nur bis zu heute.

Deshalb planen wir für die ersten beiden Wochen nach den Osterferien unser Wechselunterrichtsmodell, bei dem die einzelnen Jahrgänge unterschiedlich oft in die Schule kommen. Die Anzahl an Präsenztagen für die einzelnen Jahrgänge ist pädagogisch begründet, dabei hatten wir die Abschlussklassen und Eingangsklassen im Fokus. Entsprechend der Vorgaben werden die Klassen halbiert. Es stehen jeweils 2 Klassenräume zur Verfügung.

 

Wie euch bereits bekannt ist, unterrichten wir entsprechend des Stundenplans eures Präsenztages, allerdings nur bis 13.10 Uhr. Der Ganztag ist ausgesetzt.                      Der Nachmittagsunterricht findet im Distanzlernen mit entsprechenden Aufgaben statt.

Während der Pausen ist der Kiosk geöffnet.

Nach wie vor gilt

  • medizinische Maske/FFP2 Maske auf dem gesamten Schulgelände und somit auch an der Bushaltestelle zu tragen.
  • ein gewohnter Schulbusverkehr mit entsprechenden Hygienevorschriften.
  • verantwortungsvolles Verhalten und gegenseitige Rücksichtnahme von jedem im Schulgebäude, in den Klassenräumen und in den Pausen auf dem Schulhof.
  • unsere eindringliche Bitte, die Abstands-und Hygieneregeln ernst zu nehmen und einzuhalten.

Wir verstehen, dass ihr euch freut in die Schule zu kommen. Wir appellieren aber an Ihre und eure Verantwortung mit starken Erkältungssymptomen zu Hause zu bleiben.

Nach den Osterferien werden wir entsprechend der Vorgaben des Ministeriums erneut Selbsttests durchführen. Da sich der schulinterne Testablauf bewährt hat, werden wir wieder genauso vorgehen (siehe HP-Eintrag Corana vom 16.3.).

Wir wünschen Ihnen und euch schöne Ostertage und eine erholsame unterrichtsfreie Zeit.

Herzliche Grüße

Claudia Lengen-Mertel, Schulleiterin

 

 

 

Rückkehr zum Distanzlernen für die Klassen 5-9

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

der Kreis hat verfügt, dass ab Montag, 22.3. bis Freitag 26.3. nur die Abschlussklassen in die Schulen kommen dürfen. Für alle anderen Jahrgänge ist die Schule wieder geschlossen.

Klasse 10: Unterrricht in der Schule nach Plan bis 13.10 Uhr, danach Distanzlernaufgaben für den Nachmittagsunterricht.

Klassen 5-9: Distanzunterricht nach Plan.

Weitere Informationen dann hier!

Herzliche Grüße

Claudia Lengen-Mertel, Schulleiterin

 

Ablauf der Covid-19-Testung (Selbsttest)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Tests sind eingetroffen und somit können (und müssen) wir die freiwilligen Selbsttests in der Schule durchführen.

Das Ministerium hat nach eigener Aussage vor den Osterferien keine ausreichende Menge an Tests besorgen können. Deshalb bleibt es bei einem Test vor den Osterferien.

Der Test für die verschiedenen Gruppen an den folgenden Tagen statt:

Montag:     Jahrgang 10
Dienstag:   Jahrgang 5 und 6
Mittwoch:   Jahrgang 8
Donnerstag: Jahrgang 9
Freitag:    Jahrgang 7

Die Organisation der Testung ist wie folgt geplant:

  • Die Testung findet in der Regel in der ersten Schulstunde unter Aufsicht eines Fachlehrers oder der Klassenleitung statt.
  • Die Schülerinnen und Schüler bekommen den Test und müssen ihren Namen auf einen Zettel notieren.
  • Zur Durchführung des Tests wird nach der Vorbereitung kurz die Maske abgenommen. In dieser Zeit sollen alle Fenster geöffnet sein.
  • Die Schülerinnen und Schüler führen den Test durch und geben den fertigen Test bei der Lehrkraft ab. Dazu steht ein fahrbarer Tisch bereit.
  • Die verbrauchten Testmaterialien werden in einem Müllsack entsorgt.
  • Die Lehrkraft bringt den Tisch in einen Nebenraum oder rollt ihn außerhalb des Sichtbereichs der Kinder und Jugendlichen.
  • Die Lehrkraft überprüft dann regelmäßig, ob ein Test positiv ist und dokumentiert durch ein Foto das Testergebnis.
  • Sollte ein Test positiv sein, dann wird ein Mitglied der Schulleitung oder eine andere Lehrkraft dazu gerufen. Diese Person kümmert sich dann um das Kind oder den Jugendlichen mit einem positiven Testergebnis.
  • Die regulär eingesetzte Lehrkraft bleibt bei der Lerngruppe.
  • Bei den positiv getesteten Kindern und Jugendlichen werden die Eltern informiert, damit sie Ihr Kind in der Schule abholen.
  • Ist das Ergebnis des Selbsttest positiv, dann müssen sich die Eltern um eine PCR-Testung kümmern und erst dann wieder zur Schule kommen, wenn es ein negatives PCR-Testergebnis gibt. Um einen PCR Test ablegen zu können, sollte unverzüglich der Kontakt mit dem Gesundheitsamt aufgenommen werden.

Bitte schauen Sie sich daheim mit Ihrem Kind das Erklärvideo zum Test an. Sie finden es auf der Seite des Herstellers: https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/.

Weitergehende Informationen zu den Test finden Sie auch auf einer eigens eingerichteten Seite des Ministerium: https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Kind am Test teilnimmt, dann erklären Sie das bitte mit der Widerrufserklärung, die Sie hier finden: https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/Muster_Widerspruchserkl%C3%A4rung_Deutsch.pdf

Geben Sie bitte diese Erklärung Ihrem Kind mit.

Sollten die Kinder und Jugendlichen dem Test am Testtag mündlich widersprechen, ohne dass wir eine Widerspruchserklärung vorliegen haben, dann werden wir den Test auch nicht durchführen lassen. In solch einem Fall werden wir bei den Eltern nachhören, ob das Formular nur vergessen wurde und unter Umständen einen Nachholtermin anbieten.

Schöne Grüße

Claudia Lengen-Mertel, Schulleiterin