Wahlpflicht

Was ist ein Wahlpflichtfach?
      

                                                 WAHL     &      PFLICHT
Das Fach wird als viertes Hauptfach              Jede Schülerin/jeder Schüler muss
von den Schülerinnen und Schülern               sich für eines dieser Fächer
am Ende der Klasse 5 gewählt.                      entscheiden.

 

Das Wahlpflichtfach wird 3-stündig unterrichtet und läuft fortführend bis zum Ende der 10. Klasse. Als viertes Hauptfach mit regelmäßigen schriftlichen Leistungsüberprüfungen ist das WP-Fach abschlussrelevant. Ein Wechsel ist nur in begründeten Ausnahmefällen spätestens am Ende der Klasse 6 möglich. Für die Wahl der einzelnen Fächer empfehlen wir bestimmte Voraussetzungen, die zum Erfolg des Faches beitragen. Zur Beratung stehen die Klassen- und Fachlehrer zur Verfügung, von denen außerdem eine Empfehlung weitergegeben wird.

 

Welche Wahlpflichtfächer gibt es an unserer Schule?

Naturwissenschaften
Im Unterricht des Wahlpflichtfaches Naturwissenschaften werden in Klasse 6 und 7 die Inhalte aus den Fächern Biologie, Physik und Chemie vertieft und erweitert. Ab der Klasse 8 wird der Schwerpunkt auf Biologie und Chemie gelegt. Du solltest Interesse an Natur, Tieren und der Umwelt haben. Das naturwissenschaftliche Arbeiten und Experimentieren, um naturwissenschaftlichen Phänomenen nachzugehen, wird einen Großteil des Unterrichts ausmachen. Deine Noten sollten in Biologie und Physik nicht schlechter als befriedigend sein.

Informatik

Das Wahlpflichtfach Informatik solltest du wählen, wenn du mehr über Computer und deren Funktionsweise kennenlernen möchtest, wenn du Interesse an einfachen Programmierungen hast und die Fähigkeit und den Spaß am logischen und problemlösenden Denken mitbringst.
Bedenke aber: Informatik bedeutet nicht „zocken“.
Weitere Inhalte:

  • Funktionsweise und Aufbau von Informatiksystemen und Hardware
  • mögliche Risiken und Folgen des Einsatzes von Informatiksystemen
  • vertiefender Umgang mit Programmen der Berufswelt (Word, Excel, PowerPoint)
  • Risiken und Rechte moderner Medien und der verantwortungsbewusste Umgang mit sozialen Netzwerken

Arbeitslehre
Der Lernbereich Arbeitslehre umfasst die Fächer Hauswirtschaft, Technik & Wirtschaft.
Klasse 6 und 7:
Vermittlung von Grundkenntnissen in Hauswirtschaft & Technik im                             halbjährlichen Wechsel.
ab Klasse 8:      Schwerpunkt Hauswirtschaft mit integrierter Wirtschaftslehre oder                            Schwerpunkt Technik mit integrierter Wirtschaftslehre.

Der Schwerpunkt ab Klasse 8 wird schon bei der Wahl in Klasse 5 festgelegt.

Arbeitslehre – Schwerpunkt Hauswirtschaft
Wenn du Interesse an Ernährung, Haushaltsführung, Verbraucherbildung, Erziehung und Pflege hast und deine Note in Klasse 5 nicht schlechter als befriedigend in Arbeitslehre war, solltest du dich für Arbeitslehre Hauswirtschaft entscheiden. Hier lernst du neben der Zubereitung leckerer Gerichte auch vielfältige andere Aufgaben der Arbeit in Haushalt und Beruf kennen.

  • hygienisches und sicheres Arbeiten im Haushalt
  • verantwortungsbewusster Umgang mit Lebensmitteln
  • gesundheitsförderliche Ernährung
  • Esskultur
  • professioneller Umgang mit Haushaltsgeräten
  • Umgang mit Geld – Einkaufen
  • Wohnen (Wohnungsmarkt, Miete, Versicherungen, Haushaltsführung…)
  • Online Ökonomie

Arbeitslehre – Schwerpunkt Technik
Falls dein Interesse auf der Erarbeitung technischer Sachverhalte und der Freude an genauem Arbeiten und dem richtigen Umgang mit Werkzeugen liegt, solltest du dich für den Schwerpunkt Technik entscheiden. Wichtig sind dein Interesse und die Bereitschaft, dich mit technischen Problemen auseinanderzusetzen und die Lösung eigenverantwortlich alleine oder im Team mit Ausdauer und Engagement zu entwickeln.
Neben theoretischen Inhalten und dem technischen Zeichnen wirst du auch praktisch arbeiten, indem du Werkstücke aus unterschiedlichen Materialien (Holz und Metall) herstellst oder auch technische Bausätze mit elektronischen Systemen nach einer genauen Anleitung zusammenbaust.

Darstellen und Gestalten
In dem Hauptfach Darstellen & Gestalten geht es darum, etwas zu gestalten und darzustellen und dabei die Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers, der Sprache, der Kunst und der Musik zu nutzen.
Die Inhalte des Faches knüpfen also an die Fächer Sport, Deutsch, Kunst und Musik an. Der Schwerpunkt liegt dabei auf praktisch-kreativen Aufgaben.
Neben fachlichen Inhalten werden zudem auch persönlichkeitsstärkende Fähigkeiten (z.B. Selbstbewusstsein, Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit, …) vermittelt.

Wer sollte das Fach wählen?
Schülerinnen und Schüler, die …

  • Spaß daran haben, mit Sprache, Farben, Materialien, Musik und dem eigenen Körper umzugehen
  • Mut haben, etwas Ungewohntes und Ungewöhnliches auszuprobieren
  • kreativ arbeiten möchten
  • gerne mit anderen zusammenarbeiten
  • anderen zuhören und sich in andere hineinversetzen können
  • Freude am Präsentieren der gemeinsamen Ergebnisse haben
  • gerne eigene Ideen einbringen

Französisch
Warum sollte man ab Klasse 6 eine zweite Fremdsprache lernen?
– Immerhin muss man noch einmal Vokabeln und Grammatik lernen und  auch zu Hause fleißig sein. Aber wenn man die Sprache eines europäischen Landes spricht, lernt man auch etwas über das Land, die Menschen, die Kultur und entdeckt vielleicht neue Reiseziele. Außerdem macht es Spaß, in einer fremden Sprache zu sprechen, zu singen oder kleine Theaterstücke zu spielen.

Wer sollte Französisch wählen? – Interessant ist das Fach für alle, die jetzt schon ihre Schullaufbahn über die Sekundarschule hinaus planen. Wenn man eine zweite Fremdsprache bis Klasse 10 in der Sekundarschule mit Erfolg gelernt hat, braucht man in der gymnasialen Oberstufe keine weitere Sprache zu  wählen. Ein kleiner Puzzlestein auf dem Weg zum Abitur ist also bereits gelegt. Natürlich muss man wissen, dass man in diesem Fach lernen muss – alle kennen den Spracherwerb schon durch den Englischunterricht. Wer also lernbereit und leistungsfähig ist, keinen ausgeprägten Förderbedarf in anderen Hauptfächern hat und seine Lernzeiten bisher ohne Probleme  in der vorgegebenen Zeit erledigen konnte, der sollte und darf sich eingeladen fühlen in unserem Wahlpflichtfach!